Glossar

ABC | D | EFG | H | IJKL | M | N | O | P | Q | RS | T | UV | W | X |  Y | Z





Echter Dienstnehmer

Ein echter Dienstnehmer ist, wer in persönlicher und wirtschaftlicher Abhängigkeit gegen Entgelt beschäftigt wird.

 

Eine genaue Abgrenzung zu anderen Gestaltungsformen von Arbeitsverträgen finden Sie bitte im Download-Bereich als auführliches PDF-Dokument.

 

Gestaltungsformen von Arbeitsverträgen


Eigenkapital  

Eigenkapital sind die in einem Unternehmen angelegten Mittel, die den Eigentümern (z. B. Aktionären, Gesellschaftern) gehören. Dazu zählen vor allem das eingezahlte Kapital, die gesetzlichen, satzungsgemäßen und freien Rücklagen sowie ein etwaiger Bilanzgewinn bzw. -verlust.


Einzahlungen

Unter Einzahlungen versteht man alle reinen Zahlungsvorgänge in Form von Zugängen liquider Mittel.


Einzelkosten  

Einzelkosten sind jene Kosten, die einer Kostenstelle unmittelbar und vollständig nach dem Verursachungsprinzip zugeordnet werden können.


Erfolgskonten 

Die Konten, auf denen Aufwendungen und Erträge verbucht und dargestellt werden, bezeichnet man als Erfolgskonten, wobei man zwischen Aufwands- und Erlöskonten unterscheidet.


Erlöse (Umsatz)

Erlöse bezeichnen in der Finanzbuchhaltung einen Wertzuwachs, der unmittelbar aus der laufenden Geschäftstätigkeit eines Unternehmens resultiert. Somit stellt der Umsatz alle Erlöse für Lieferungen und Leistungen dar, die von Unternehmen für Dritte erbracht werden und in einem Berichtszeitraum in Rechnung gestellt werden. Die Periodenzuordnung erfolgt auf Basis des Leistungszeitraums und nicht des Zahlungseingangs.


Erlöskonten

Aufwands- und Erlöskonten bilden die Bestandteile der Gewinn- und Verlustrechnung, welche Auskunft über den Erfolg der Unternehmen während einer Abrechnungsperiode gibt.

Die Verbuchung von Erlösen und Erträgen bewirkt eine Erhöhung des Saldos der Gewinn- und Verlustrechnung und zieht damit eine Mehrung des Eigenkapitals nach sich.


Erträge

Erträge bezeichnen in der Finanzbuchhaltung einen Wertzuwachs, der nicht unmittelbar mit der laufenden Geschäftstätigkeit eines Unternehmens zusammenhängt.